Wir präsentieren: Kerstin Brkasic-Bauer, Gewinnerin des IHK-Gründerpreises 2016. Bei Projektin habt ihr die einzigartige Chance, euch Kerstins Erfolgsgeschichte und die ihres Labels Blond! Made in Nürnberg anzuhören, denn eigentlich kümmert sie sich lieber um ihr Geschäft, als auf der Bühne zu stehen. Für uns wird hier eine besondere Ausnahme gemacht und wir freuen uns wahnsinnig über diese Tatsache!

Kerstin Brkasic-BauerSelber nähen liegt voll im Trend, aber daraus ein veritables Business mit mehreren Angestellten aufzuziehen, das schaffen nur die Wenigsten. Angefangen hat es bei Kerstin vor mehr als fünf Jahren auch nur als Hobby. Dabei kamen ihre Sachen so gut an, dass sie schnell den nächsten Schritt ging und die Produktion ausweitete. Zunächst wurde zuhause genäht, unterstützt von der Mama und den Kindern. Im nächsten Schritt folgten Praktikanten von der Nürnberger Modeschule. Bald platzte das heimische Nähstudio aus allen Nähten und ein Laden mit angeschlossener Werkstatt wurde in der Südstadt eröffnet. Doch dort reichte der Platz nur ein knappes Jahr – seit Herbst 2015 hat Blond! nun seine Heimat in St. Johannis gefunden, in einem ehemaligen Supermarkt. Ein luftiger und lichtdurchfluteter Verkaufsraum (mit Kinderspielecke für die Kleinen und einem Kicker für gelangweilte Männer) schliesst direkt an eine geräumige und offene Produktionsstätte an, in der mittlerweile mehrere Angestellte zuschneiden und nähen. Und alles sind ausgebildete Fachkräfte, die ihr Handwerk wirklich verstehen.

Blond! Made in NürnbergDie Produktpalette von Blond! ist auch wie das Geschäft selbst mit den Jahren immer wieder gewachsen, Anfangs gab es nur Hosen, mittlerweile finden sich dort auch Mützen, Halstücher, T-Shirts, Jacken und das nicht nur für Kinder. Jogginghosen und Kleider gibt es auch in großen Größen. Kaufen kann man alles natürlich im Laden in St. Johannis oder im Online-Shop. Aber Kerstin und ihr Mann, mit dem sie das Unternehmen zusammen führt, sind von ganzem Herzen Schausteller und fast immer auf verschiedenen Märkten in ganz Bayern zu treffen. Manchmal zwischen Spülbürsten und Kittelschürzen wie zum Beispiel dem Nürnberger Herbstmarkt, manchmal ganz klassisch auf dem Christkindlesmarkt – aber auf jeden Fall immer ganz bunt! Zweihundert Tage im Jahr sind die beiden unterwegs, Langeweile kommt dabei auf keinen Fall auf.

Du willst Kerstin auf der Bühne sehen? Hier bekommst du dein Ticket: http://projektin.de/#gettickets

Du willst wissen, wen du sonst noch bei Projektin kennen lernen kannst? Hier sind alle unsere Speakerinnen: http://projektin.de/#speakers