projektin2018frauvau-45Bei Projektin 2018 trafen sich am 10. März zum zweiten Mal Unternehmerinnen, Geschäftsfrauen und solche, die es werden wollen. Eine Konferenz, die sich ausnahmsweise nur um die Frauen der Geschäftswelt dreht – längst überfällig, wie wir finden! Das Unternehmertum scheint unverständlicherweise immer noch eine Männerdomäne zu sein, dabei gibt es mehr und mehr Frauen, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen und ihre eigenen Ideen in der Wirtschaft umsetzen. Die Projektin hat dies einmal mehr bewiesen. Außerdem, dass wir voneinander lernen können und dass wir ein starkes Netzwerk unter Gründerinnen, Unternehmerinnen und Solopreneurinnen schaffen können.

Bei Projektin dreht sich alles um die Selbstständigkeit. Dazu wurden am 10. März 15 Speakerinnen eingeladen, die Expertinnen auf diesem Gebiet sind und dank ihrer einschlägigen Erfahrungen reichlich Tipps mit Praxisbezug mit teilen konnten.

projektin2018frauvau-80Viele Menschen schrecken im ersten Zug vor der Idee der Selbstständigkeit zurück. Zu viel Verantwortung, zu viel Unsicherheit, zu viel Arbeit und was passiert, wenn etwas schief geht? Gerade für Frauen stellt diese Frage oft ein großes Hindernis dar, denn die heutige Gesellschaft verlangt immer noch von Frauen, sich zwischen Familiengründung und Karriere zu entscheiden. Projektin richtet sich an all die Frauen, die den großen Schritt gewagt haben, aller Hindernisse zum Trotz. Aber auch an Frauen, die vielleicht noch am Anfang stehen, gerade dabei sind einen Businessplan auszutüfteln. Frauen, die den nächsten Schritt in ihrer Karriere gehen wollen und Inspiration für eine Neuorientierung suchen, sind willkommen, so wie Frauen, die gerade vor einem Problem stehen, die die Angst vorm Scheitern packt und die wieder einen Schubs in die richtige Richtung brauchen. Denn wenn die 15 Speakerinnen ein Key Learning mitbringen, dann, dass nicht immer alles glatt laufen kann aber, dass es umso wichtiger ist, sich von Problemen nicht unterkriegen zu lassen, sondern wieder aufzustehen und daraus zu lernen.

So hat Göksen Meine erklärt, wie man Problemen mit Kreativität und Spontanität begegnet und in seinem Business flexibel und innovationsbereit bleibt. Gabriele Sonntag weiß hingegen, wie man mit offenen Rechnung umgeht und die Wirtschaftlichkeit seines Unternehmens garantiert. Carolin Rottländer sprach darüber, wie man seine Sichtbarkeit in den sozialen Medien garantieren kann ohne Unmengen von Budget dafür auszugeben. Und apropos Medien: Wie man durch Instagramstories Kunden angelt, sich mit Podcasts transparent und professionell darstellt und wie Videos dramaturgisch und schnitttechnisch aufgearbeitet werden, haben Judith Schacht, Sabine Sikorski und Svenja Walter gezeigt. Trends frühzeitig zu erkennen und offen für Innovationen und Veränderungen zu bleiben ist in unserer schnelllebigen Gesellschaft immer wichtiger für ein erfolgreiches Business.

projektin2018frauvau-313In den 15 verschiedenen Talks konnt definitiv viel von dem Fachwissen unter “Kolleginnen” vermittelt werden, doch Projektin ist mehr als eine Konferenz mit starren Vorträgen. Alle Speakerinnen vermitteln nicht einfach nur wertvolles Wissen, sondern sie tun es mit Herz und Leidenschaft. Sie haben an diesem Tag gezeigt, dass es okay ist zu scheitern, solange man wieder aufsteht und aus Fehlern lernt. Sie haben beigebracht, wie wichtig es ist, das Unternehmen die eigene Persönlichkeit  widerspiegeln zu lassen und mit Herzblut an die Sache ranzugehen. Neben den wertvollen Tipps für die Praxis gab es bei jedem Vortrag außerdem die Möglichkeit offene Fragen zu stellen, wodurch immer eine lebendige Feedback-Runde entstand. So hat es Projektin geschafft das Miteinander in den Vordergrund zu stellen: Man konnte nicht nur von den Expertinnen auf der Bühne lernen, sondern auch von den wissbegierigen Unternehmerinnen und Selbstständigen, mit denen man beim leckeren Mittagessen oder beim Netzwerken am Abend mit frischen Drinks und entspannten Klängen ins Gespräch kommen konnte. Im Coaching Corner stand die Möglichkeit offen, erste Gespräche mit Coaches aus diversen Bereichen zu führen. In der Boutiquemesse präsentierten verschiedene Anbieter interessante Impulse für die Teilnehmerinnen.

projektin2018frauvau-126Diese besondere Atmosphäre voller Inspiration und Kreativität hat alle Teilnehmerinnen den ganzen Tag umgeben und wir als Organisatorinnen sind überzeugt, dass jede Einzelne etwas davon mit in ihr Business nehmen konnte und ihr Netzwerk erweitert hat. Frauen sind unterrepräsentiert im Gründertum, doch die Projektin hat gezeigt: Wir sind hier und wir sind erfolgreich! Wir können voneinander lernen, um das Beste aus unserem Business rauszuholen. Umso mehr freuen wir uns daher auch auf nächstes Jahr! Denn auch 2019 laden wir wieder zu einer Konferenz von und für Unternehmerinnen ein. Gerade sind wir dabei die ersten Expertinnen und Speakerinnen an Bord zu holen und wir können schon mal so viel verraten: Auch bei der dritten Projektin wird es wieder hilfreiche Tricks und Ideen geben, die ihr sofort in eurem Business umsetzen könnt, also seid am 6. April 2019 wieder mit dabei! Wir freuen uns auf euch.

Fotos © Simone Voggenreither

Der April: Zu warm zum Skifahren, zu kalt zum Baden. Eigentlich eine undankbare Jahreszeit, wäre da nicht Projektin.